Schritte zum Immobilienkauf
In 7 Schritten erfolgreich zum Eigenheim. Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche nach dem Traumobjekt bis hin zum notariellen Kaufvertrag. Worauf Sie beim Kauf einer Liegenschaft achten müssen, erfahren Sie hier:
Kontaktformular
X

Anfrageformular

1. Immobiliensuche
Der Traum vom Eigenheim
Wir haben Ihr Traumobjekt im Angebot? Dann freuen wir uns über Ihre unverbindliche Anfrage. Gerne informieren wir Sie über alle Einzelheiten der Immobilie.
Nicht das passende für Sie dabei? Teilen Sie uns bitte Ihre Wünsche mit und kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular. Wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung.
2. Die Besichtigung
Der erste Eindruck zählt
Gerne können Sie die Immobilie unverbindlich mit uns besichtigen, um sich vor Ort ein besseres Bild zu machen. Im Zuge dessen gibt der Immobilienmakler nähere Auskünfte über die Lage der Immobilie, die Bausubstanz, die Innenausstattung usw. Fragen und Unklarheiten werden bei diesen persönlichen und kostenlosen Besichtigungen am besten geklärt.
3. Die Reservierung
Zeit zum Beraten und Entscheiden
Jede Immobilie kann für einige Tage für Sie reserviert werden. Sollten Sie sich nach Ablauf der Frist für das Objekt entscheiden, erstellen wir gemeinsam mit Ihnen ein Angebot, welches dem Verkäufer vorgelegt wird. Dem Kaufangebot wird als Angeld zur Bestätigung (Art. 1385 ZBG) ein Bankscheck beigelegt, welcher bis zur Annahme des Angebots hinterlegt wird. Bei Annahme des Angebotes, wird von unserer Rechtsabteilung der Kaufvorvertrag erstellt.
4. Der Kaufvorvertrag
Vor dem Kaufvertrag
Bei einem Immobilienkauf in Südtirol ist es üblich, vor dem eigentlichen Kaufvertrag einen Kaufvorvertrag abzuschließen. Dieser ist für beide Vertragsparteien bindend, verpflichtet zum Abschluss des Kaufvertrages und in der Regel ist ein erstes Angeld fällig. Erst nach Abschluss des Kaufvertrages geht das Eigentum auf den Käufer über. Sollte der Käufer den Vertrag brechen und den notariellen Kaufvertrag nicht unterzeichnen, verliert er das Angeld. Falls der Verkäufer zurücktritt, hat der Käufer das Recht, das Angeld in doppelter Höhe zurückzuverlangen.
5. Der Kaufvertrag
Übertragung des Eigentums
Mit Unterzeichnung des Kaufvertrages erfolgt die Übertragung des Eigentums. Dieser kann öffentlich oder privatrechtlich sein, muss aber öffentlich beurkundet werden, als öffentlicher Akt oder als vom Notar beglaubigte Privaturkunde. Letzteres hat den Nachteil, dass der Notar nur für die Richtigkeit der Unterschriften haftet, für inhaltliche oder technische Fehler sind die Vertragsparteien verantwortlich. Mit Unterzeichnung des Kaufvertrages verpflichtet sich der Käufer zur Zahlung des vereinbarten Kaufpreises unter Abrechnung der geleisteten Anzahlung.
6. Steuern beim Wohungskauf
Die richtige Berechnung
Die Besteuerung erfolgt nach ihrer Nutzung (z.B. Erstwohnung, Zweitwohnung, Luxuswohnung, …). Die anfallenden Steuern trägt, falls nicht anders vereinbart, der Käufer. Kauf von Privatperson: Registersteuer (2% oder 9% auf den Katasterwert), fixe Hypothekarsteuer (€ 50,00) und fixe Katastersteuer (€ 50,00). Kauf von Bau-oder Handelsunternehmen: 4%, 10% oder 22% MwSt auf den Kaufpreises, Fixgebühren von € 600,00 (Register-, Hypothekar- und Katastersteuer).
7. Betreuung nach Abschluss des Kaufvertrages
Kundenservice bis zum Schluss
Auch nach Abschluss des Kaufvertrages sind wir für unsere Kunden da. Wir bleiben Ihr Ansprechpartner und informieren oder beraten Sie gerne bei zukünftigen Immobilienangelegenheiten wie Mietverträgen, Kaufverträgen etc.